Ist das Bild nicht peinlich🙈 Das kommt eben dabei raus, wenn man Fotograf und Model zur selben Zeit spielt. Ich brauchte dringend ein paar Produktfotos und die durften natürlich nichts kosten. Zwischendurch hat die Kamera auf einmal den Geist aufgegeben und ich wollte sie mir mal aus der Nähe anschauen und ta-da, es hat Klick gemacht 😂😂😂😂
Vielleicht fragt ihr euch warum ich überhaupt neue Bilder gebraucht habe. Dazu hab ich noch eine kleine Geschichte zu erzählen.
Als ich mit Biyoga noch ganz am Anfang stand, also ungefähr zum Zeitpunkt des Urknalls, hab ich ein paar Oberteile bestellt (natürlich #GOTSzertifiziert), die ich dann veredeln ließ. Soweit so gut, das hat auch alles funktioniert, bis ich dann auf die harte Tour lernen musste, dass der #globalorganictextilestandard sehr streng kontrolliert wird und dabei kam raus, dass der Veredler überhaupt nicht zertifiziert war. Damit Ware das GOTS-Logo tragen darf, muss aber jedes Glied in der Herstellungskette, also auch der Veredler, zertifiziert sein. Da ich dort noch vor meiner Bestellung mehrfach auf die unerlässliche Zertifizierung hingewiesen hatte, bin ich fast aus allen Wolken gefallen. Jetzt hatte ich Produkte die zwar nach GOTS-Standard hergestellt wurden, aber kein GOTS-Logo tragen durften. Zunächst hatte ich mir natürlich überlegt, wie ich das Ganze nun juristisch klären könnte. Aber die Vorstellung, dass die Ware dann vielleicht auf dem Müll landen könnte hat mich dann doch davon abgehalten. Das würde gegen all meine Prinzipien verstoßen. Stattdessen habe ich es eben als Anfängerfehler verbucht und lasse mir jetzt immer zuallererst die Zertifikate zeigen. Um jetzt wieder den Bogen zurück zu dem wunderschönen Foto zu schlagen: Ich habe mich also dazu entschieden, die Ware trotz fehlender Zertifizierung zu verkaufen. Alle Label habe ich natürlich entfernt und bewerbe sie nur als #Biobaumwolle. Die Sachen findet man jetzt in meinem Shop und vielleicht kann ich dadurch wenigstens ein paar der verlorenen Euro wieder reinholen. Wünscht mir #Glück!